Navigation

25.06.2020

Mit einem Simulator die Folgen der Ernährung testen

Mit dem Simulator lassen sich Auswirkungen einer angepassten Ernährung für Gesundheit und Umwelt testen.

Auf der Webseite www.gesundundnachhaltig.ch sind die Ergebnisse und Empfehlungen des NFP 69 für ein breites Publikum aufbereitet.

​Die Ergebnisse und Empfehlungen des Nationalen Forschungsprogramms "Gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion" (NFP 69) wurden im Rahmen des Wissenstransfers für ein breites Publikum aufbereitet. Auf der Webseite www.gesundundnachhaltig.ch stehen verschiedene Informationsmittel zur Verfügung. Dazu zählt neben kurzen Videos, Podcasts und den Zusammenfassungen der einzelnen Projekte auch ein interaktiver Simulator.

Mit dem Online-Tool können Konsumentinnen und Konsumenten ausprobieren, wie sich verschiedene Anpassungen der Ernährung auf die Gesundheit und die Umwelt auswirken. Wie stark verringert sich die Umweltbelastung, wenn wir weniger Lebensmittel verschwenden? Welchen Effekt hat ein reduzierter Fleischkonsum auf die Gesundheit? Sind Bio-Produkte besser für die Umwelt? Auf diese Fragen liefern die verschiedenen Varianten Antworten. Die möglichen Anpassungen der Ernährung basieren auf Modellen, die im Rahmen des NFP-69-Projekts "Ernährung von morgen" berechnet und in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) erarbeitet wurden. Die SGE stellt zudem Faktenblätter mit Anregungen für eine nachhaltige und ausgewogene Ernährung zur Verfügung.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Xavier Pilloud Leiter Wissenstransfer VIRTÙ Public Affairs AG Münstergasse 64/66 CH-3001 Bern +41 31 351 88 46 pilloud@virtupublicaffairs.ch