Navigation

Schweizer Essen: Welche Garantien gibt es?

Forschende des Projekts "Konsumentenmitsprache" diskutieren über die Rolle der Marke "Schweiz" im Lebensmittelsektor. Sie sprechen mit dem Direktor des Schweizerischen Bauernverbandes, Jacques Bourgeois, und der Expertin für Ernährung des Westschweizer Konsumentenverbands, Barbara Pfenninger.

​Kann man eine Schweizer Mayonnaise mit Eiern aus dem Ausland herstellen? Darf ein regional hergestelltes Joghurt mit ausländischen Himbeeren aromatisiert werden? Die Marke "Schweiz" steht für Qualität und Tradition und verkauft sich entsprechend gut. Aber wie kann diese nationale Besonderheit bewahrt werden?

Die Forschenden, die am Projekt "Konsumentenmitsprache" des NFP 69 beteiligt waren, diskutieren über die Rolle der Marke "Schweiz" im Lebensmittelsektor. An der Debatte nehmen zudem der Direktor des Schweizerischen Bauerverbandes, Jacques Bourgeois, und die Expertin für Ernährung der "Fédération romande des consommateurs", Barbara Pfenninger, teil.

Beginn

27.04.2018 17:00

Ende

27.04.2018 18:00

Ort

Salon du livre de Genève, Palexpo, Bühne Philo, Stand I991, Genf

 ‭(Ausgeblendet)‬ Anmeldeformular

Weitere Informationen zu diesem Inhalt